Die Abenteuer der Reisenden


Die Reiseden von Tamar verbindet nicht nur ihre gemeinsame Herkunft aus dem schönen Lande Tamar, sondern auch viele überstandene Abenteuer. Lasst Euch erzählen, wie es den Reisenden auf ihren Abenteuern ergangen ist...:

  • Tales of Tamar I
    So berichtet ein Augenzeuge von dem denkwürdigen Spiegelfeste , welches in Kranichsquell stattfand. Es sollte ein fröhliches Beisammensein werden, entwickelte sich aber schnell zu einem Kampf um Leben und Tod.

  • Tales of Tamar II
    Einige Zeit später wurde die Sehnsucht nach lyrischer Erquickung zu einem Höllentrip ganz besonderer Art. Der bekannte Dichter und Schreiber Eltaron stellte sein Gesamtwerk von Kindergeschichten vor. Doch irgend etwas verlief an diesem Abend ganz und gar nicht nach Plan.

  • Tales of Tamar III
    Etwas Ruhe, Entspannung und ein heiteres Wiedersehen versprachen sich die Freunde von den Feierlichkeiten zur Ernennung von Nevin Weinheimer zum Baron. Ein gemütliches Wochenende, ein feuriger Wein und ein Grill voller Leckereien waren nicht die einzigen Dinge, die den Reisenden über den Weg liefen.

  • Hel I
    Essen, Fressen und ein Schlafplatz unter Dämonen. Was wünscht sich ein Held denn mehr?

  • Norghul II
    Eine Taverne - das mag wohl sein. Doch sie steht in Norghul, eine Provinz des Fürstentums Hel. Und hier ist das Übernatürliche ganz normal. Dämonen und Engel trifft man hier genauso wie alte Freunde. Doch der Abend in der Taverne sollte sich als sehr verhängnisvoll für unseren Ranoka herausstellen...

  • Norghul III
    Viele Jahrhunderte galt Norghul als das neutrale Gebiet zwischen Licht und Schatten. Doch nun scheint es immer mehr zu einem inoffiziellen Kriegsgebiet zu werden. Licht und Dunkelheit schmieden Intrigen, in die immer mehr Menschen verstrickt werden und die vor allem die Wächter mehr als sonst beschäftigt.